Mission 

Der O.T.O. Österreich ist eine nationale Niederlassung des international tätigen Ordens, Ordo Templi Orientis.

Er ist ein hierarchische, spirituelle und geschwisterliche Organisation.  

Ziel ist die Verbreitung  des religiösen,  philosophischen und magischem Systems, das als Thelema bekannt ist.  

Dazu zählen u.a. die  Sicherung von Idealen wie persönlicher Freiheit, Selbstdisziplin und Selbsterkenntnis auf der Basis universeller Geschwisterlichkeit. 

Dafür bietet der O.T.O. initiatorische und sakrale Rituale und diverse Bildungsangebote und soziale Zusammenkünfte  für Mitglieder und Interessierte. 

Diese Geschwisterlichkeit basiert weitgehend auf den Prinzipien, die in den Schriften von Aleister Crowley und anderen wichtigen Ordensmitgliedern des O.T.O. angegeben sind. 

 

O.T.O. bemüht sich, seinen Mitgliedern Bildungsangebote in hermetischen Wissenschaften zu ermöglichen und gemeinsame soziale und berufliche Beziehungen kreativ auszudrücken und zu entwickeln. Er schafft auch eine akademische und kulturelle Plattform, dank derer - unter anderem durch die Organisation von Konferenzen und Ausstellungen und die Veröffentlichung von Publikationen - die thelemische Philosophie und ihre Verbreitung vertieft wird.

 
Werte und Ethik 

 

Friede Toleranz Wahrheit Respekt 

  • Wir glauben an die Freiheit jedes Individuums und fördern Selbsterkenntnis, Selbstrespekt, Selbstdisziplin und Eigenverantwortung. 

  • Wir stärken die Bande der Geschwisterlichkeit und erwarten Treue, Offenheit, Kooperation, gegenseitige Hilfe und guten Glauben unter unseren Mitgliedern. 

  • Wir treten für die Prinzipien der wissenschaftlichen Religion und der universellen Geschwisterlichkeit ein und bekämpfen Tyrannei, Aberglaube und Unterdrückung.

  • Wir akzeptieren und verbreiten das Gesetz von Thelema, wie es im Buch des Gesetzes und den Schriften des Propheten des Äons, Aleister Crowley, verkündet wurde.

  • Wir glauben, dass eine Mitgliedschaft, die frei von unfairer Diskriminierung ist, wesentlich für die Erfüllung unserer Mission ist.

  • Der Orden ist für allen Personen jeglicher Geschlechtsidentität,  egal welcher sozialen, kulturellen oder ethnischer Zugehörigkeit,  gleichermaßen offen. 

  • Wir verurteilen Rassismus, Intoleranz, Sexismus, Bigotterie und jegliche Art von Vorurteilen auf Schärfste.  

 

"Es ist kein Geheimnis, dass Aleister Crowleys Schriften eine Reihe von Aussagen enthalten, die Frauen und Gruppen bestimmter Abstammung oder Ethnie herabwürdigen. Wir versuchen hier nicht, diese Aussagen zu wegzurechtfertigen oder -erklären. Sie sind, was sie sind, und sie sind jetzt Teil unserer Geschichte als Organisation. 
Heute finden wir jedoch, dass Ideen der angeborenen Überlegenheit eines Geschlechts über das andere oder der inhärenten Überlegenheit oder Unterlegenheit bestimmter „Rassen“ oder Ethnien der Menschheit relativ zueinander nicht durch die beste Wissenschaft unterstützt werden und im Gegensatz zu unseren erklärten Zielen stehen, das Gesetz von Thelema zu verkünden und die uralte Vision der Universalen Bruderschaft des Menschen zu verwirklichen, die die gesamte Menschheit einschließt. 
Daher lehnt die US-Großloge des Ordo Templi Orientis alle derartigen Ideen formell und zweifelsfrei ab. 
Der O.T.O. schöpft Stärke aus der Vielfalt; wir begrüßen die Teilnahme und Freundschaft von Thelemiten aller Geschlechter jedweder Art, „Rassen“ und ethnischen Gruppen und aus allen Kulturen; und wir sind verpflichtet, uns ihrer unfairen Behandlung innerhalb und außerhalb des Ordens zu widersetzen. Wir sind außerdem verpflichtet, gegen Ideen und Lehren – sei es religiöser, politischer, philosophischer oder pseudowissenschaftlicher Natur – zu sein, die zur Versklavung des menschlichen Geistes tendieren, der „jedem Mann, jeder Frau und jedem zwischengeschlechtlichen Individuum“ innewohnt."

Übersetzung der Stellungsnahme des Obersten Großrates des Ordo Templi Orientis für die Vereinigten Staaten von Amerika, An. Viii Sol in Leo, Luna in Leo; 20 August, 2017 e.v.

© 2018 Ordo Templi Orientis Österreich