Crowleys Sukzession

 

Es spricht einiges dafür, dass Reuss im Frühjahr 1920 einen Schlaganfall erlitten hatte, aber dies gilt nicht als gesichert. Crowley schrieb im März an W.T. Smith:

Der nun hingeschiedene O.H.O. machte sich seit seinem ersten, von Lähmungserscheinungen begleiteten Schlaganfall große Sorgen um die Weiterführung der Arbeit … Er stellte übereilt Ehrendiplome des Siebten Grades für verschiedene Leute aus; einige von diesen wiesen keinerlei entsprechende Qualifikation auf, andere hingegen waren bloß gewöhnliche Gauner.

Kurz nach Frank Bennetts Ernennung zum Vizekönig von Australien scheint Crowley mit ihm korrespondiert und seine Zweifel im Hinblick auf Reuss Fähigkeit, den Orden auch weiterhin auf angemessene Weise leiten zu können, angesprochen zu haben. Reuss hat diesen Briefwechsel möglicherweise entdeckt; er schrieb Crowley am 9. Nov. 1921 eine verärgerte und defensive Antwort, in welcher er sich und den O.T.O. von Thelema zu distanzieren schien, wofür er sich, wie zuvor dargestellt, urprünglich eingesetzt hatte. Crowley schrieb am 23. Nov. 1921 zurück und konstatierte in seinem Brief: „Es ist mein Wille, O.H.O. und Frater Superior des Ordens zu werden, und ich nehme Ihre Abdankung zum Anlaß – mich zum selben zu ernennen“. Er unterzeichnete den Brief als „Baphomet O.H.O.“. Crowley schrieb am 27. Nov. 1921 in sein Tagebuch: „Ich habe mich selbst zum O.H.O. Frater Superior des Ordens der Orientalischen Templer ernannt“. Reuss starb am 28. Okt. 1923 e.v.

Crowley berichtet in seinen Bekenntnissen, dass Reuss „das Amt [des O.H.O.] 1922 zu meinen Gunsten niederlegte“. In einem Brief an Heinrich Tränker vom 14. Feb. 1925 stellt Crowley fest:

Reuss war überaus stimmungsabhängig und in vielerlei Hinsicht unverläßlich. In seinen letzten Jahren scheint er nicht länger Herr seiner selbst gewesen zu sein; er ging sogar so weit, „Das Buch des Gesetzes“ kommunistischer Neigungen zu bezichtigen.

Er kann gleichwohl der rechten Führung nicht gänzlich verlustig gegangen sein, wenn man in Betracht zieht, dass er Ihre und Frater Achads Ernennung vornahm und mich in seinem letzten Brief zu seinem Nachfolger bestimmte.

In einem Brief an Charles Stansfeld Jones, datiert Sonne im Steinbock, Anno XX (Dez. 1924 – Jan. 1925), merkte Crowley an: „der O.H.O. bat mich in seinem letzten Brief, sein Nachfolger als O.H.O. und Frater Superior zu werden“. Reuss Brief, der Crowley zu seinem Nachfolger als O.H.O. berief, ist nie gefunden worden. Es ist jedoch auch kein anderes glaubwürdiges Dokument zu Tage getreten, dem man entnehmen könnte, dass Reuss irgendeinen anderen Nachfolger benannt hätte.

© 2018 Ordo Templi Orientis Österreich